Das thermografische Messverfahren bietet eine Reihe von Anwendungsmöglichkeiten, von denen hier nur einige vorgestellt werden können

Elektrothermografie

Die Thermografie hat sich in der vorausschauenden Instandhaltung längst etabliert.


Regelmäßige thermografische Untersuchungen tragen dazu bei, die Verfügbarkeit Ihrer Produktionsanlagen zu erhöhen und eine Brandgefahr zu minimieren.


Wir führen für Sie diese Messungen professionell durch.

Nutzen Sie unsere langjährigen Erfahrungen seit 1997 und unsere regelmässigen Fortbildungen durch VDS-Seminare im Bereich der Elektrothermografie zu Ihrem Vorteil.

Weitere Infos unter:

info@thermografie-bader.de

 

 

 

 

 

 

 

Feststellung von Windungsschlüssen an Linearmotoren

Durch eine geeignete Messanordnung lassen sich Windungsschlüsse an Motoren lokalisieren. Im vorliegenden Fall musste die zu vermessende Oberfläche von Umgebungsstrahlung abgeschirmt werden, um auf der reflektierenden Oberfläche Veränderungen der Temperatur messen zu können.

Klebetemperaturen an Prototypen überprüfen

 

Das thermografische Messverfahren eignet sich hervorragend zu großflächigen Überprüfung von Temperaturverteilungen und deren Veränderungen.

Die rechts zu sehenden Thermogramme Bild 1 und Bild 2 zeigen Ausschnitte einer Serie von Thermogrammen nach definierten Zeitabständen.

Die Zeitserie sollte dokumentieren, wie sich die Temperatur in der Höhe sowie in der Verteilung während eines Fertigungsprozesses an bestimmten Stellen dieses Prototypen verändern.

Die Ergebnisse lieferten Informationen darüber, wie schnell der aufgebrachte Kleber aushärtet.

Dazu musste die thermografisch ermittelte Temperatur messtechnisch so genau als möglich ermittelt werden. Um dies zu erreichen, wurde der Emissionsgrad messtechnisch ermittelt.